Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Karlheinz Knebel gestorben
06.11.2017

Karlheinz Knebel gestorben

Bischofsvikar Prälat Karlheinz Knebel ist tot. Der 66-jährige starb nach kurzer schwerer Krankheit am späten Samstag abend in Augsburg. Der gebürtige Füssener hatte insgesamt vier Jahre als Generalvikar an entscheidender Stelle die Geschicke der Diözese Augsburg mitgeprägt. Bischof Konrad Zdarsa würdigte Knebel als Mann mit "Kompetenz und gelassener Heiterkeit".

Der Bischof weiter: "Auf seinen Heimgang dürfen wir gewiss das Wort des heiligen Hieronymus anwenden, dass wir nicht trauern sollen, dass wir ihn verloren haben, sondern dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben und immer noch besitzen. Denn wer in Gott stirbt, bleibt in der Familie."

Am Donnerstag, 9. November, wird um 16.30 Uhr im Dom die Aussegnung durch Domdekan Prälat Bertram Meier sein, anschließend wird der Sterberosenkranz gebetet. Das Requiem für Prälat Karlheinz Knebel wird am Freitag, 10. November, um 13.30 Uhr im Dom gefeiert. Danach wird er in der Grablege des Domkapitels seine letzte Ruhe finden.